Pullulan-Kapseln - Das steckt dahinter


Ach du liebe Güte, was ist denn Pullulan? Schon wieder etwas neues? Mit nichten, Pullulan gibt es schon länger, jedoch als Kapselmaterial für Nahrungesergänzungen ist es noch nicht so bekannt. Völlig zu unrecht, denn Pullulan hat geniale Vorteile die wir als Hersteller aufzeigen möchten.

Es gibt verschiedene Kapselmaterialien für Deine Produkte, einige die am Markt erhältlich sind:

- Gelatine-Kapseln (aus Schwein, Rind oder Fisch)
- HPMC-Kapseln
- Pullulan-Kapseln

Gelatine ist weit verbreitet, günstig, sicher und bewährt. Für Personen die auf tierische Produkte verzichten wollen oder aus religiösen Gründen keine Gelatine zu sich nehmen möchten, können wir diese Kapsel leider nicht empfehlen. Jedoch hat sie einen sehr guten Luftbarrieresschutz für das Pulvermaterial.

HPMC oder im "fachchinesich" Hydroxypropylmethylcellulose oder einfach nur Cellulose-Kapsel, besteht wie der Name schon sagt aus Cellulose. Jedoch wird die Cellulose durch aufwendige chemische Prozesse aufgearbeitet, bis schließlich eine Kaspelhülle "geformt" werden kann. Dieses Material ist teuerer, auch aufgrund des aufwändigeren Herstellungsprozesses. Der Luftbarriereschutz ist geringer als bei Gelatine-Kapseln.

Pullulan ist ein Produkt aus Pflanzenextrakten, welches durch natürliche Fermentation hergestellt wird. Pullulan ist ein sogenanntes Polysacharid aus Maltotriose, wird also hergestellt aus pflanzlicher Stärke. Produktvarianten aus Pullulan werden seit langem schon in der Lebensmittelbranche erfolgreich eingesetzt. Aufgrund der essbaren und geschmacksneutralen Eigenschaften wird Pullulan z.B. als hauchdünne selbstauflösende "Atemplättchen" eingesetzt. Weiterhin hat eine Pullulan-Kapselhülle sehr gute Luftbarriereeigenschaften. Eine Kapsel aus Pullulan ist unserer Einschätzung nach die genialste Verkapselung für Nahrungsergänzungen. Du profitierst von unserem Wissen sowie unserer eigenen Herstellung von Nahrungsergänzungen, Gewürzen und Tee.